Foto

Müllgebühren für pflegende Angehörige aufgrund Windelversorgung anpassen

Unser Sohn ist 10 Jahre alt und ist zu 100% schwerbehindert und hat einen Pflgegrad von 4. Aufgrund seiner Behinderung braucht er 24/7 eine Windel. Diese muss natürlich ordnungsgemäß entsorgt werden. Bei einem Alter von 10 Jahren fallen die Windeln dementsprechend größer aus. Diese wiegen dann natürlich auch mehr als eine Säuglingswindel.

Ein Säugling entwickelt sich "normalerweise " zu einem Kind, welches lernt, zum Klo gehen zu können. Dieses ist bei unserem Sohn leider nicht der Fall. Dh er wird dauerhaft auf Windeln angewiesen sein.

Wäre es nicht möglich, für solche Familien oder pflegenden Angehörigen, die Müllgebühr anzupassen, ggf. zu ermäßigten oder eine extra Tonne zu stellen, die zu einem anderen Satz berechnet werden könnte ?

Ich würde mich freuen, wenn Du Dich dem Problem annehmen würdest!

Kurzer Kamp 3
Helmstedt 38350

Dieser Eintrag hat keine Bewertung

Menü schließen